Bob Horn uses LEWITT high quality studio microphones

Bob Horn

"Der LEWITT Sound ist einfach perfekt"

Bob Horn ist ein erfolgreicher Mixing Engineer der bereits mit Künstlern wie Usher, Timbaland, Michael Jackson, Akon, Macy Gray, Neyo, Lupe Fiasco, Brandy, und vielen weiteren zusammengearbeitet hat.

Bob machte seinen Abschluss Ende der Neunziger auf dem bekannten Berklee College of Music und startete danach seine Karriere in den Studios von Nashville. 2001 zog es ihn nach Los Angeles um seine Karriere im Bereich Mixing zu vertiefen. Zwar liegt Bob's Fokus auf dem Mix, allerdings ist er auch selbst Musiker der Schlagzeug, Bass, Gitarre und Klavier spielt und hat auch Erfahrung in den Bereichen Songwriting und Produktion. 2011 schloss sich Bob mit seinem langjährigen Freund Erik Reichers zusammen und eröffnete die Echo Bar Recording Studios in Nord Hollywood.

Hier haben wir auch das große LEWITT Mikrofon Shootout veranstaltet, bei dem Bob Horn und Erik Reichers die Mutter aller Mikrofon Shootouts mit 11 Musikern und über 40 verschiedenen Mikrofonen umsetzten. Das Ergebnis waren über 400 Sound Samples, 8.000 Fotos, 20 Interviews und 1,74 TB Daten. Wir haben mit Bob über seine Erfahrungen beim Shootout geredet. 

[LEWITT] Also, wie fandest du das Shootout?

[Bob Horn] Ich finde das LEWITT Mikrofon Shootout hier in den Echo Bar Studios ist sehr gut gelaufen. Es hat mir so zu sagen die Augen geöffnet alle Mikrofone von LEWITT und die Mikrofone der Mitbewerber miteinander zu Vergleichen. Wir haben alle Mikrofone an den unterschiedlichen Quellen gehört, von der Trompete, über die Violine und die Bass Drum, Snare Drum, E-Bass, Kontrabass, Gesang und so weiter. Es waren einige Mikrofone dabei, an die ich niemals gedacht hätte um eine bestimmte Soundquelle abzunehmen und dann hörst man das Ergebnis und das eröffnet dir dann eine völlig neue Welt voller Möglichkeiten. Es war cool diese Erfahrungen zu machen, auch in Bezug auf die Mikrofone von LEWITT, denn während ich vor dem Shootout ein bestimmtes Mikrofon für eine bestimmte Soundquelle verwendet hätte, weiß ich jetzt, dass ich noch zwei oder drei andere Mikrofone von LEWITT dafür einsetzen könnte, wovon ich davor keine Ahnung hatte. Also war es eine ziemlich coole Erfahrung.  

[LEWITT] Wie hast du den Mikrofonvergleich organisiert und umgesetzt?

[Bob Horn] Das Shootout war sehr zeitintensiv: wir hatten drei Tage, 11 Musiker und einen Tisch voller Mikrofone. Wir verwendeten Schnellschnapp-Halterungen um die Mikrofone schnell auszutauschen. Die größte Herausforderung war es sicherzustellen, dass wir immer den gleichen Level hatten: Alles war Level-und die Mikrofonplatzierung war immer die gleiche bei jedem Mikrofon, wenn das möglich war. Das war wirklich viel Arbeit, vor allem auch die File-Organisation, da wir innerhalb von drei 12-Stunden Tagen über 400 Audio Files aufgenommen haben.

Bob Horn uses reference studio microphones by LEWITT

[LEWITT] Wie war eure Aufnahmekette aufgestellt?

[Bob Horn] Unsere Aufnahmekette war wirklich einfach. Wir verwendeten Klotz Kabel zwischen Mikrofon und Vorverstärker und zwischen Vorverstärker und Audio Interface. Der Vorverstärker war ein Millennia HV3, den wir extra ausgewählt hatten, da er sehr klar und transparent klingt und den Sound nicht verfärbt, wodurch er die perfekte Wahl war, weil du nur den Mikrofonsound hörst und nicht den Sound vom Vorverstärker. Das Interface war ein Apogee AD16x und wir haben mit 96kHz/24bit in Pro Tools aufgenommen.

[LEWITT] Was kannst du uns über die Künstler erzählen, die für den Mikrofonvergleich performt haben?

[Bob Horn] Die Künstler die wir für das Shootout eingeladen haben waren der Wahnsinn! Wir hatten Musiker aus allen möglichen Genres von Jazz Trompeter zu den Pop-Sängern über einen Kontrabass Spieler der alles von Klassik bis Bebop spielen konnte, über den Funk Bassist bis hin zum Rock-Gitarrist. Abgesehen davon war es wirklich cool diese professionellen Musiker bei der Arbeit zu erleben und die Instrumente, die sie mitbrachten hörten sich einfach umwerfend an. Wir hatten immer eine tolle Quelle, die wir aufnehmen konnten.

[LEWITT] Welche Mikrofone haben dir besonders gut gefallen?

[Bob Horn] Alle Mikrofone von LEWITT konnten sich definitiv behaupten und manche von den neuen Modellen, die ich davor noch nicht ausprobiert hatte überraschten mich, wie das DGT 650 USB Mikrofon - ein wirklich ernst zu nehmendes Mikrofon! Insgesamt überzeugten die LEWITT Mikrofone an jeder Quelle - das LCT 940 klang immer gut, sogar an der Snare Drum und auch das LCT 550 war unschlagbar. Auch die handgehaltenen Live-Mikrofone waren cool und hörten sich wie Studio Mikrofone an, manche von ihnen hörten sich sogar besser an als die Studio Mikrofone von den Mitbewerbern - obwohl sie Bühnenmikrofone waren! Also das LEWITT Zeug war einfach geil! 

Bob Horn records the upright bass with best studio microphones LEWITT

[LEWITT] Findest du, dass LEWITT einen eigenen Klang hat und falls ja, wie würdest du diesen Klang beschreiben?

[Bob Horn] LEWITT Mikrofone haben definitiv einen eigenen Klang - für mich ist es eher ein vollendeter Klang und kein ungeschliffener, roher Klang. Wenn ich Mikrofone von LEWITT verwende, fällt mir oft auf, dass ich den Sound nicht so viel Nachbearbeiten muss. Manchmal verwende ich auch nur den rohen Mikrofon Sound im Mix, arbeite so daran weiter und mache die Feinabstimmungen ganz am Schluss, wenn überhaupt. Aber mit den Mikrofonen von LEWITT aufzunehmen ist einfach toll, am Piano bekommst du zum Beispiel diesen schönen warmen, vollen und detailreichen Sound und es hört sich trotzdem klar und offen in den Höhen an. Du bekommst quasi alles auf einmal. Die Leute bei LEWITT haben ihre Mikrofone sehr vorausdenkend entwickelt und ich würde den LEWITT Sound als perfekt beschreiben. 

[LEWITT] Wer denkst du wird von dem Mikrofonvergleich profitieren?

[Bob Horn] Ich denke das jeder davon profitieren wird, von den professionellen Musikern bis hin zu den Tontechniker-Studenten. Vor allem wenn du gerade lernst, wie Mikrofone klingen, ist das Shootout ein tolles Online-Werkzeug um vergleiche ziehen zu können. Vielleicht war dein Lieblingsmikrofon an der Akustik-Gitarre bisher ein 414... dann kannst du es jetzt mit den Mikrofonen von LEWITT und der anderen Mitbewerber vergleichen und ein Mikrofon finden, das ähnlich oder besser klingt. Auch für die Profis, die schon seit 20 Jahren immer das gleiche Mikrofon verwenden, ist es ein wertvolles Werkzeug, weil sie dadurch die Chance haben herauszufinden, dass es auch andere Optionen gibt, die besser klingen, als das Zeug, dass sie seit Jahrzehnten verwenden. Es gibt echt jede Menge neues, tolles Equipment da draußen und LEWITT mach es vor. 

Geh zur LEWITT SOUND BOOTH

 


Related products

DGT 650 Teaser

DGT 650

iOS // OS X // Windows Stereo USB Mikrofon und Audio Interface in einem.

 

LCT 550 Teaser

LCT 550

Aktuelle Version: LCT 540 S

LCT 940 Teaser

LCT 940

  • Röhren- und FET-Schaltung in beliebigem Verhältnis mischbar
  • Studio Herzstück
  • 12AX7 Röhre
  • Fernbedienung und Stromversorgung in einem 
  • Multipattern-Design

 


More from the LEWITT blog

Facebook icon YouTube icon Instagram icon