Professional Audio hat in seiner Dezemberausgabe einen sehr informativen Test veröffentlicht: 

„Mehr Flexibilität für's Studio: Das LCT 640 TS Großmembran-Mic erlaubt es, die Richtcharakteristik auch noch in der Postproduction stufenlos zu verändern oder mit nur einem Mic kreative Zweikanal-Aufnahmen zu erstellen.“

Polarizer Plug-in: „Das Polarizer Plug-in hat LEWITT für den Dual-Output-Modus entwickelt, um auf besonders einfachem Weg die Richtcharakteristik nachträglich stufenlos im Spektrum von Kugel bis Acht einzustellen. Welche Mikrofonseite dabei die dominante ist, lässt sich ebenfalls justieren – sprich das Signal kann um 180° gedreht werden. Sicherlich lässt sich derartiges Mixing direkt in der DAW realisieren, das Polarizer Plug-in macht es jedoch besonders konfortabel – Daumen hoch!“

Klang: „Sehr klarer, filigraner und detailreicher mit deutlicher Präsenzanhebung, ausgesprochen reiner und rauscharmer Sound. […] Der Nahbesprechungs-Effekt ist für ein Großmembran-Mikrofon eher zurückhaltend bis durchschnittlich ausgeprägt und lässt sich zur dezenten Stimmgestaltung einsetzen.“

Fazit: „Das LEWITT LCT 640 TS präsentiert sich im Test als hochflexibel und kreativ einsetzbares Aufnahme-Tool. Die Option die Richtcharakteristik noch im Nachhinein zu bestimmen, könnte so manchen perfekten Take in einer weniger perfekten räumlichen Umgebung retten und bietet progressiven Produzenten ein ganzes Arsenal von neuen Möglichkeiten, ihre Aufnahmen in Szene zu setzen. Ein solches Werkzeug für gerade einmal knapp 900 Euro können wir nur wärmstens empfehlen.“



LCT 640 TS Teaser
LCT 640 TS

Ändere die Richtcharakteristik - im Nachhinein.