Blog

Die Liebe zum guten Klang verbindet uns.

E-Gitarre im Home Studio aufnehmen

Sep 3, 2019 11 min read

Thomas K.T.
I like words.

E-Gitarre im Home Studio aufnehmen

Du hast geübt, du hast dich verbessert, du hast gejammt, du hast dein Gitarrenspiel perfektioniert? Jetzt ist es an der Zeit, den nächsten Schritt zu wagen und deine Musik aufzunehmen.

Du machst den ersten Schritt auf dem Weg, ein Rock-Gott zu werden. Wir sind hier, um dir dabei zu helfen!

Los gehts mit den Aufnahmen!

Wie kann man E-Gitarre am besten aufnehmen?

Du hast vielleicht Bilder von professionellen Aufnahmestudios mit einer schier endlosen Menge an Aufnahmegeräten gesehen. Lass dich nicht einschüchtern, die brauen ihr Bier auch nur mit (schmutzigem) Wasser.

spinal tap

In diesem Blog, werden wir uns 4 verschiedene Wege ansehen, wie du deine E-Gitarre aufnehmen kannst. 
 

  • Benutze ein Mikrofon vor dem Amp

  • Benutze ein Mikrofon vor deiner Gitarrenbox unter Verwendung einer Iso-Box (Isolation Cab)

  • Verwenden eine Loadbox für deinen Amp und benutze IRs, um die Lautsprecher und Mikrofone digital zu ersetzen

  • Schließen deine Gitarre direkt an ein Audio-Interface an.

Bei guten Aufnahmen geht es nicht unbedingt darum, die teuerste Ausrüstung zur Hand zu haben. Es geht darum, dass alle Mittel, die zur Verfügung stehen, bestmöglich eingesetzt werden.

Hör dir ein paar Aufnahmen an - unten erfährst du, wie dazu kommst. Zuerst hörst du das dynamische Mikrofon (MTP 440 DM), dann das Kondensatormikrofon (LCT 640 TS). Außerdem haben wir Samples hinzugefügt, die den Verstärker mit einer Loadbox und einer Greenback®-Impulsantwort verwenden. Die letzten beiden Samples enthalten eine Gitarrensimulation, die in Logic enthalten ist. 

Was du brauchst, um Gitarre aufzunehmen.

Seitdem ein Computer oder Laptop zu einem Haushaltsgegenstand geworden ist, können wir zu Hause Gitarrenaufnahmen auf hohem Niveau produzieren.

Natürlich ist unendliche Power immer das Tor zu einer endlosen Geschichte des Herumbastelns und Tweakens, meist auf Kosten der Zeit, die man mit dem Performen oder Üben der Riffs verbringen sollte. Falls du (noch) nicht weißt, wovon ich rede, gut für dich. Hier ist, was du für die meisten Gitarren-Recording-Szenarien brauchst.

  • Elektrische Gitarre
  • Gitarrenverstärker - analog oder digital
  • Gitarrenbox oder Impulsantwort (IR)
  • Mikrofon
  • Audio-Interface
  • Computer

Zusätzlich oder optional

  • Mikrofonständer
  • Lautsprecher Kabel
  • Instrumentenkabel (TS-Kabel)
  • XLR-Kabel
  • Reaktive Lastbox

Hier ist die einfachste Aufnahmekette, um deinen Gitarrenverstärker mit einem Mikrofon aufzunehmen.

E-Gitarre – Kabel – Verstärker – Mikrofon – Kabel – Audio-Interface – Computer

DTP 340 TT guitar cab

 

Starten wir mit der Signalkette

  1. Verbinde deine Gitarre mit dem Verstärker über das ¼" Instrumentenkabel.
  2. Verwende einen (kleinen) Mikrofonständer und positioniere das Mikrofon vor dem Verstärker.
  3. Verbinde das Mikrofon über ein XLR-Kabel mit deinem Audio-Interface.
  4. Vergewissere dich, dass dein Audio-Interface über USB/Thunderbolt/Firewire mit dem Computer verbunden ist.
  5. Starte ein neues Projekt in deiner DAW (z.B. Garageband oder Audacity) und erstelle eine Audiospur mit lege den richtigen Eingang (an den das Mikrofon angeschlossen ist) an.

Erstens kannst du jede Gitarrenbox aufnehmen, unabhängig von ihrer Größe. Wenn du ein einzelnes Mikrofon verwendest, kannst du sowieso nur einen Lautsprecher aufnehmen. Es ist auch gut zu wissen, dass die Wahl des Lautsprechers einen größeren Einfluss auf deinen Ton hat als die Größe der Box. 

Zweitens: Nimm dir Zeit, um den Ton an deinem Verstärker einzustellen.

Für den Anfang richtest du das Mikrofon in einem 90°-Winkel zentral auf den Lautsprecher. So erhältst du die meisten Höhen, jetzt kannst du das Mikrofon  entlang der Achse nach außen bewegen, um den Höhenanteil zu reduzieren bis du zufrieden bist.

Zusätzliche Tipps 

Verwende eine Taschenlampe, wenn du den Lautsprecher durch die Frontbespannung nicht sehen kannst.

Aktiviere die Direct-Monitoring-Funktion deines Audio-Interfaces, um dein Mikrofonsignal ohne Aufnahme abzuhören. Das hilft dabei, schnell den richtigen Sound zu finden.

Wenn du das Mikrofon in der Nähe des Verstärkers positionierst, wird der Raum, in dem du spielst, deine Aufnahme nicht merklich beeinflussen, da der Direktsound vorherrschend ist. 

Nimm ein paar Takes auf und höre dir die Aufnahmen an. Wenn du den Ton am Anfang richtig hinbekommst, sparst du später Zeit!

Nimm Anpassungen an der Mikrofonposition vor, wenn du nicht 100%ig zufrieden bist. Sei kreativ und höre nicht auf, bis du den Ton hast, den du suchst. 

Stelle den Verstärker auf einen Teppich oder lege ein anderes weiches Material darunter, um Rattergeräusche zu minimieren, etc. 

Welches ist das beste Mikrofon, um E-Gitarre aufzunehmen?

Das Mikrofon ist der Schlüssel zu deinem Sound, genauso wie deine Lautsprecherwahl! Diese beiden Faktoren interagieren stark miteinander, aber da es eine Menge Standardlautsprecher gibt, ist es einfach zu verstehen, was mit was funktioniert. 

Dynamische Mikrofone:

+ Großartig für Close-Miking, einfach zu handhaben

Kondensatormikrofone:

+ Detailreicher Klang

Bändchenmikrofone:

+ Typischerweise mit einem dynamischen Mikrofon kombiniert

Eine typische Wahl für ein Einzelmikrofon-Setup ist ein dynamisches Mikrofon wie das MTP 440 DM. Ich persönlich mag auch das Sennheiser MD421, habe aber festgestellt, dass es sehr ähnlich wie das DTP 340 TT klingt, das nur etwas günstiger ist. Die Klassiker wie das SM57 oder E906 sind ebenfalls eine solide Wahl.

Die Klangbeispiele, die du oben gehört hast, zeigten das LCT 640 TS und das MTP 440 DM.

the right choice

 

Da dynamische Mikrofone nicht so empfindlich sind wie Kondensatormikrofone, ist es einfacher, in einem Home-Recording-Setup aufzunehmen, wo es oft ein paar Nebengeräusche gibt.

Wenn Du das Mikrofon sehr nah am Verstärker platzierst, solltest du keine Probleme haben großartige Tonaufnahmen zu machen, und der Raum in dem du spielst beeinträchtigt die Klangqualität dann nur bedingt.

Gitarrenaufnahmen mit Iso-Box (Iso-Cab)

Wenn du Probleme mit hohen Lautstärken oder der Raumakustik hast, aber trotzdem deine bevorzugte Mikrofon-Lautsprecher-Kombination verwenden möchtest, kannst du eine Isolationsbox (Iso Cab) verwenden. Ein Isolation Cabinet (Iso Cab) ermöglicht es dir, deine bevorzugte Mikrofon-Lautsprecher-Kombination in einer Box zu montieren.

Eine Iso-Box ist perfekt für Homerecording-Enthusiasten, die das "the real thing" haben wollen, aber nicht in der Lage sind, die Lautstärke zu fahren, die sie wollen.

Im Internet findest du verschiedene Anleitungen zum Selbstbau, es gibt aber auch Hersteller, die eine professionelle Lösung anbieten, z.B. Grossman, Randall, etc.

Isolation cabinet

Gitarre aufnehmen mit Load Box und IR

Die Welt des Gitarren-Recordings hat einen neuen und sehr effektiven Weg gefunden, den analogen und den digitalen Bereich zu kombinieren.

Heute kannst du deinen Verstärker und den Ton, den du von ihm bekommst, nutzen und mit digitalen Fingerabdrücken einer Raum-Mikrofon-Kabinett-Kombination kombinieren, die weithin als Impulsantworten oder IR (Impulse response) bekannt sind.

Was ist eine Load Box?

Load Box mit IR-Gerät
Two Notes IR-Gerät (links), Suhr Reactive Load (rechts)

 

Die (reaktive) Load Box ersetzt den Gitarrenlautsprecher und emuliert dessen Impedanz. Dadurch wird sichergestellt, dass der Verstärker sich beim Spielen möglichst authentisch "anfühlt".

Die Load Box wird über ein Standard-TS-Lautsprecherkabel mit deinem Verstärker verbunden. Das Signal kann dann an dein Audiointerface gesendet und in deiner DAW aufgenommen werden.

Es gibt viele verschiedene Modelle, der Suhr Load und der Torpedo Captor von Two Notes sind heiße Kandidaten.

Bitte achte darauf, dass die Loadbox der Impedanz des Lautsprechers entspricht, den du normalerweise verwendest (4, 8 oder 16 Ohm). Verwende eine "reaktive" Last, um das natürliche Spielgefühl zu erhalten. Benutze niemals einen Röhrenverstärker ohne eine angeschlossene Lautsprecherbox oder eine Lastbox.

Fun Fact: Thibaud, einer unserer Software-Ingenieure, ging mit Two Notes CEO Guillaume Pille zur Schule.

Aber du brauchst noch eine Sache, damit das Signal auch wie ein Lautsprecher klingt, die Impulsantwort (IR = impulse response). Du kannst entweder ein spezielles Gerät benutzen, um eine Impulsantwort zu laden oder du kannst es in deiner DAW machen.

Was ist eine Impulsantwort (IR = impulse response)?

Allgemein gesprochen ist die Impulsantwort die Messung (Aufnahme) eines Ausgangs, der auf ein (kurzes) Signal reagiert.

In der Gitarrenwelt ist die Impulsantwort das Ergebnis einer Messung, bei der drei Dinge berücksichtigt werden: der Raum, der Lautsprecher und das Mikrofon (Position).

Impulsantworten sind kurze .wav-Dateien. Sie sind wie ein digitaler Fingerabdruck, den du verwenden kannst, um ein Aufnahmeszenario zu emulieren.

Du kannst eine Menge kostenloser IR-Loader-Plugins im Internet finden. Lade das Plugin einfach in deinem Audiokanal und füge die .wav-Datei deiner Impulsantwort ein. Es gibt eine riesige Auswahl an Impulsantworten, die von Enthusiasten oder hochprofessionellen Studios zur Verfügung gestellt werden, die sich darauf spezialisiert haben, das beste Recording-Erlebnis zu produzieren. Die folgende Aufnahmekette ist für die Verwendung eines IR mit einem Loadbox-Setup. 

  • Verbinde den Lautsprecherausgang deines Gitarrenverstärkers über ein Lautsprecherkabel mit der Loadbox.
  • Verbinde die Loadbox über das Instrumentenkabel mit deinem Audiointerface.
  • Stelle sicher, dass dein Audiointerface über USB/Thunderbolt/Firewire mit deinem Computer verbunden ist. 
  • Öffne ein neues Projekt in deiner DAW (z.B. Garageband oder Audacity) und erstelle eine Audiospur mit dem richtigen Eingang (dem, an dem der Ausgang deiner Loadbox angeschlossen ist).  
  • Spiele ein paar Akkorde und überprüfe die Gain-Einstellung an deinem Eingangskanal. Achte darauf, dass du genug Headroom lässt. Ziel ist es, etwa -12dBFS zu erreichen (digitale Verzerrung ist nichts, was du auf deinen Aufnahmen haben möchtest).

Gitarre direkt ins Audio interface

Wenn du denkst, ok, all die genannten Dinge sind mir zu viel, gibt es auch eine einfachere Lösung.

Schließe deine E-Gitarre einfach an dein Audio-Interface an und fahr die volle digitale Schiene.

 

Achte darauf, dass der Eingang an deinem Interface auf Hi-Z eingestellt ist, was für hochohmig steht. Manche Audiointerfaces haben einen eigenen Gitarreneingang.

Audio interface Hi-Z input

  • Verbinde die Gitarre über ein Instrumentenkabel mit deinem Audiointerface.
  • Stelle sicher, dass dein Audiointerface über USB/Thunderbolt/Firewire mit deinem Computer verbunden ist. 
  • Stelle deinen Eingangskanal auf Hi-Z (normalerweise gibt es dafür einen Schalter).
  • Öffne ein neues Projekt in deiner DAW (z.B. Garageband oder Audacity) und erstelle eine Audiospur mit dem richtigen Eingang (dem, an dem deine Gitarre angeschlossen ist).  
  • Spiele ein paar Akkorde und überprüfe die Gain-Einstellung an deinem Eingangskanal. Achte darauf, dass du genug Headroom lässt. Ziele darauf ab, etwa -12dBFS zu erreichen (digitale Verzerrung ist nichts, was du auf deinen Aufnahmen haben möchtest).
  • Öffne eine digitale Verstärkersoftware und tweake deinen Sound.

Ich gehe meistens dann voll digital, wenn ich einfach meine Ideen schnell festhalten will. 

Die Qualität hat sich in den letzten Jahren wirklich verbessert, und viele meiner Freunde benutzen reine Software-Gitarren-Recording-Ketten, z.B. Neural DSP, Bias FX oder das Line6 Helix Native Plugin.

Viel Spaß beim Aufnehmen!

Jamming

Am Anfang können diese Dinge ein wenig überwältigend erscheinen. Aber das Wichtigste ist, einfach loszulegen und auszuprobieren. Mit ein paar Einstellungen wirst du schnell einen guten Sound bekommen. Die technischen Möglichkeiten, die uns heute zur Verfügung stehen, gehen weit über das hinaus, was wir von unseren Lieblingsalben gewohnt sind. 

Wenn du eine konkrete Frage hast, kannst du uns auch eine Nachricht schicken. 

Unterstütze deine lokalen Bands

Es war mein Freund Damian aka Macadamian, der die Gitarrenparts komponiert und geschrieben hat - sie stammen aus seinem Song "Hardcore". Du kannst dir seine komplette EP "I" online anhören. Folge einfach den Links unten. 

Listen to Macadamian on Spotify

Listen to Macadamian on Apple Music

Listen to Macadamian on Bandcamp


Facebook icon YouTube icon Instagram icon zoom-icon