Hallo, ich heiße Dwight González. Ich bin ein Sousafon und Tuba Spieler aus Mexico und möchte mit euch die Geschichte meiner Suche nach dem perfekten Sound teilen. 

Lasst mich diese Geschichte von Anfang an erzählen... Ich habe in meinem Leben schon alle möglichen Instrumente gespielt, aber in den letzten 8 Jahre habe ich mich komplett der Tuba verschrieben. Ich liebe dieses Instrument! Ich finde es ist einfach das vielseitigste Instrument, das ich jemals gespielt habe und seit dem ersten Tag an arbeite ich daran, den bestmöglichen Sound aus ihr rauszuholen. 

Dafür musste ich natürlich erstmal an meiner Technik arbeiten (und daran werde ich wohl mein Leben lang weiter arbeiten). Danach war ich auf der Suche nach dem besten Instrument, das ich mir mit meinem begrenzten Budget leisten konnte. Dann fing ich damit an meinem Instrument ein paar Upgrades zu verpassen und bastelte meine eigenen Mundstücke - aber ich war immer noch nicht zufrieden mit meinem Sound, 

Vor einer Weile habe ich mir ein altes Yamaha Sousafon gekauft. Es war komplett verbeult und in einem sehr schlechten Zustand, aber es hat ziemlich gut geklungen! Also habe ich es in meiner Werkstatt komplett restauriert. Nach ein paar Upgrades klang es noch viel fetter mit mehr und mehr tonalen Harmoniken. Danach lies ich einen Künstler namesn Milton Bass das Sousafon neu gestalten und basierend auf dem finalen Ergebnis - representativ für die große Bandbreite an tonale Harmoniken, den mächtigen Tiefen und dem eleganten Sound - habe ich mein Sousaphone “Estelara” genannt.

LCT450 best microphone for recording tuba and sousaphone
LCT450 best microphone for recording tuba and sousaphone

Aber obwohl ich mit dem Ergebnis sehr glücklich war, habe ich bei Live-Gigs und auch im Studio immer schwach geklungen. Also fing ich damit an, alle möglichen Mikrofone auszuprobieren und habe viel Geld in Mikros investiert, die sich als schlechte Investitionen herausgestellt haben - bis mir ein Tontechniker den Tipp gegeben hat, Mikrofone von LEWITT auszuprobieren. 

Die Kondensator Mikrofone, die ich davor ausprobiert habe, haben immer annehmbar geklungen, aber waren nicht besonders vom Klang her und ich habe auf meiner Suche auch ein super teures Mikrofon von einem deutschen Hersteller ausprobiert, mit dem gleichen Ergebnis: Kein Mikrofon hat jemals das gesamte Klangspektrum von meinem Instrument eingefangen. Ich wollte die tiefsten Tiefen hören, mit glasklaren Mitten und sanften Höhen. Doch damit nicht genug, wollte ich auch schnellere Resonanzen und eine präzise Gesamtabbildung von dem Klang meines Instruments. Kein Mikrofon hat mir das geliefert, bis ich das LCT 450 entdeckt habe. Dieses kleine Mikrofon hat einen außergewöhnlich definierten Klang und bildet perfekt die Tiefen ab, hat wunderschön frische Mitten und Höhen, die normalerweise nur die extrem teuren Mikrofone so abbilden können.  

Recording chain: Yamaha sousaphone > LEWITT LCT 450 > RME Fireface UFX > Rupert Neve Designs Portico 5024 preamp (Completely raw samples, no EQ, no processing at all)

Was ich am Klang meines Sousafons liebe sind die organischen Details und der fette Sound und das LCT 450 fängt die komplette Bandbreite der Hormonien, den organischen Klang, die Luft, den Korpus, das Messing, die Artikulation, das Athmen, einfach alles ein. 

Ich verwende auch das DTP 340 REX und es hat das beste Low-End, klingt aber trotzdem klar und es fühlt sich wie ein Panzer an. Ich verwende es meistens für Live-Shows an meiner kleinen Bb Tuba um ihr ein bisschen mehr Bass zu geben. Aber ich verwende es auch gerne am Sousafon. Am häufigsten verwende ich es im Flat Modus, aber der EFR Modus ist super, wenn die PA schlechte Tiefen hat und der Tontechniker meinen Erzfeind, den Low-Cut Filter verwendet.  

Aufnahmekette: Yamaha Sousafon > LEWITT DTP 340 REX > RME Fireface UFX > Rupert Neve Designs Portico 5024 preamp (Komplett unbearbeitete Aufnahmen)

In diesem Video mit dem Raúl Carrillo Trio verwende ich auch das DTP 340 REX am Sousafon, das LCT 450 an der Gitarre und das LCT 640 als mono Drum-Overhead Mikrofon 

Heutzutage sind Elektronik und Tontechnik ein Teil der Musik, genau wie die Akustik jedes Instruments. Ich finde, dass jeder Musiker und jede Musikerin einen eigenen Sound und Style braucht, inklusive Instrument, Mikrofon, Preamp und anderes Zeug. Aber versteht mich nicht falsch, man braucht nicht das teuerste oder beliebteste Gear - man braucht einfach das richtige. 

Ich werde wahrscheinlich niemals damit aufhören  zu versuchen immer besser zu klingen, aber dank LEWITT muss ich mir jetzt keine Sorgen mehr um die Mikrofone machen. 



DTP 340 REX Teaser
DTP 340 REX

Dynamisches Bass Drum Mikrofon mit schaltbarer Klangvariation

LCT 440 Teaser
LCT 440 PURE

1" Kondensatormikrofon mit High-End Kapsel und Nierencharakteristik.