Blog

Die Liebe zum guten Klang verbindet uns.

Stereoaufnahmen leicht gemacht

Mar 2, 2021 10 min read

LEWITT Content Team
Enthusiasts at work

Stereo recording techniques

Stereoaufnahmen sind gar nicht so schwer, wie oft gedacht. Stereo lässt Aufnahmen spannender und realistischer klingen. Du kannst es auch! In diesem Blog werfen wir einen Blick auf die Grundlagen der Stereoaufnahme, damit du selbst damit beginnen kannst.

Was heißt "Stereo"?

Der Begriff Stereo kommt vom griechischen Wort stereòs, was so viel wie "vollwertig sein", solide, kubisch und räumlich bedeutet.

Still1

Wenn deine beiden Ohren funktionsfähig sind, hörst du bereits in Stereo. Dies gibt dir die

1) die Fähigkeit, wahrzunehmen, aus welcher Richtung ein Schall kommt

2) in welcher Art von Raum du dich befindest (ein Schlafzimmer ein Badezimmer) und so weiter.

Stereoaufnahme - Laufzeit- und Pegeldifferenz

Du kannst eine Schallquelle lokalisieren, weil du zwei Ohren hast. Angenommen, jemand spricht von links zu dir. Zwischen dem linken und dem rechten Ohr gibt es einen Pegelunterschied. Dieser Pegelunterschied hilft dir zu erkennen, dass die Person neben dir links von dir steht.

Aber es gibt noch einen zweiten Faktor, der hilft, die Quelle genauer zu lokalisieren - der Laufzeitunterschied. Der Schall, der von links kommt, trifft zuerst auf dein linkes Ohr und dann auf das rechte. 

Durch die Kombination der Faktoren Zeit und Pegel sind wir also in der Lage, Schallquellen zu lokalisieren. 

Schauen wir uns drei Stereo-Aufnahmetechniken an, die Zeit- und Pegelunterschiede nutzen, um einen Stereoeffekt zu erzeugen.

XY - nutzt die Pegeldifferenz, um den Stereoeffekt zu erzeugen

AB - nutzt die Laufzeitdifferenz, um den Stereoeffekt zu erzeugen

ORTF - verwendet die Laufzeit- und Pegeldifferenz, um den Stereoeffekt zu erzeugen

Stereo match pair LCT 040 MATCH
audio interface for stereo recording
XLR cable
Mic stand
Stereo bar

Was brauche ich, um mit der Stereoaufnahme zu beginnen?

Ok, was brauchen wir also für den Anfang? 

1x Audio-Interface mit 2 XLR-Mikrofoneingängen
2x Mikrofone mit Nierencharakteristik, idealerweise die gleiche Marke und das gleiche Modell
2x XLR-Kabel
1x Mikrofonstativ mit Stereobalken
oder 2x Mikrofonstative

Wichtig: Bevor du die Aufnahmetaste drückst, stelle sicher, dass du auf beiden Kanälen den gleichen Gain eingestellt hast!!!

Wenn du den Gain digital einstellen kannst, stelle die beiden Kanäle auf exakt die gleichen Werte ein.

Bei manchen Interfaces kannst du sogar eine Stereoverbindung zwischen den beiden Kanälen herstellen.

Stereoaufnahmen mit XY

Die Verwendung der XY-Stereo-Technik ist einfach und sicher, da du eigentlich nichts falsch machen kannst. Vergiss nur nicht, beide Mikrofoneingangskanäle auf den exakt gleichen Pegel einzustellen.

Wenn du ein abgestimmtes Stereopaar hast, umso besser. Die XY-Stereotechnik ist diejenige, die am meisten von den angepassten Frequenzgängen profitiert.

Da beide Kapseln genau übereinander liegen müssen, ist XY eine rein pegelbasierte Stereotechnik. 

Positioniere die beide Mikrofone in einem 90°-Winkel und achte darauf, dass die Kapseln genau übereinander liegen. 

 

90 degrees

 

Stereoaufnahmen mit AB

AB ist eine laufzeitbasierte Stereotechnik. Arbeite mit einem Abstand von 35 cm zwischen den Mikrofonen und erweitere diesen Abstand nach Belieben. AB vermittelt einen guten Raumeindruck, aber probiere unbedingt ein wenig herum, um die individuelle Balance zwischen Direktschall und diffusem Schallfeld zu finden. 

Für das AB-Setup können Sie Mikrofone mit Nieren- oder Kugelcharakteristik verwenden.

Bei Mikrofonen mit Kugelcharakteristik erhältst du eine besonders natürliche Basswiedergabe. 

AB stereo recording setup

Stereoaufnahmen mit ORTF

ORTF ist die am natürlichsten klingende Stereo-Aufnahmetechnik

Das liegt wahrscheinlich daran, dass der Aufbau deinem Kopf ähnelt. Beide Mikrofone werden in einem Abstand von ca. 17 cm und einem Winkel von 110° positioniert - ungefähr so, wie dort wo deine Ohren sitzen würden. 

ORTF nutzt Laufzeit- und Pegelunterschiede, um den Stereoeffekt zu erzeugen. 

110 degrees

Akustikgitarre in Stereo

Du fragst dich also vielleicht, wann es Sinn macht, die Akustikgitarre in Stereo aufzunehmen.

Nun, grundsätzlich dann, wenn die Gitarre sehr wichtig für den Song ist oder du mehr Tiefe willst.  

Stereo fühlt sich an, als wärst du von dem Sound umgeben, ein bisschen so, als würdest du ihn selbst spielen und im echten Leben hören.

Es ist dann besonders geeignet, wenn du den Gesang in der Mitte haben willst und ihn von der Gitarre umgeben haben möchtest.

Du kannst alle möglichen Arten von Stereotechniken finden, die auf der akustischen Gitarre verwendet werden, sehr oft wirst du XY sehen. Hier ist ein Bild, das das XY-Setup mit einem zusätzlichen Mono-Mikrofon zeigt. 

Die Mikrofone sind in einem Abstand von ca. 30 cm positioniert und zielen auf die Stelle, an der der Hals in den Korpus der Gitarre übergeht (Bereich des 12. Bunds).

Guitar recording

 

Drums in Stereo

Das Schlagzeug ist prädestiniert, um verschiedene Stereo-Techniken zu verwenden. Das Instrument lebt von Räumlichkeit, und die verschiedenen Teile des Sets können je nach Geschmack im Mix verteilt werden. Typischerweise versucht man, die Kick und Snare in der Mitte zu halten, weil sie dort den meisten Punch haben.

Manche Leute mögen es, ihre Soundstage aus der Perspektive des Publikums aufzunehmen, andere aus der Sicht des Schlagzeugers. Achte darauf, wenn du dir das nächste Mal dein Lieblingsalbum anhörst.

Alles von AB, XY, ORTF und sogar noch exotischere Setups können verwendet werden. 


Facebook icon YouTube icon Instagram icon zoom-icon