Eric Gales hat alle Höhen und Tiefen in seiner Karriere durchlebt: Als Teenager bereits als Gitarrenwunderkind gefeiert, dann eine schicke Album-Karriere hingelegt und schließlich abgestürzt und wegen Drogen- und Waffenbesitzes eingelocht. Mit Middle Of The Road wagt Eric Gales nun den Neuanfang. 

Produziert wurde Middle Of The Road von Fabrizio Grossi (Alice Cooper, Joe Bonamassa, Billy F. Gibbons, Ice T, Leslie West, Slash, Walter Trout, Steve Lukather, Steve Vai, Paul Stanley, Supersonic Blues Machine). Aufgenommen wurde in verschiedenen Studios, darunter das Room A Studio und Fab’s Lab in Nord-Hollywood, das Cuz Studio, das Sound in Cleveland sowie die Cotton Row Studios in Memphis. Unterstützt wurde Eric dabei von Aaron Haggerty (Schlagzeug), Dylan Wiggins (B3 Orgel), LaDonna Gales (Backgroundgesang) und Maxwell “Wizard” Drummey (Melotron). Gitarre und Bass spielte das Naturtalent selbst ein und steuerte auch den Leadgesang bei.

Zur Zeit ist Eric mit seinem neuen Album und dem MTP 550 DM im Gepäck auf Tour.

[LEWITT] Middle of the Roadist veröffentlicht und du bist gerade damit auf Tour. Es sieht so aus, as ob du gerade voll am durchstarten bist...

[Eric Gales] Meine Karriere läuft gerade wie von selbst, vor allem seit dem letzte Jahr, wo ich mich dazu entschlossen habe, mich zu öffnen und meine persönliche Geschichte in diesem Album zu verarbeiten. Es ist das Beste, was ich hätte tun können. Das Album hat sehr viele positive Kritiken bekommen und ich bin wirklich stolz auf alles, was im letzten Jahr passiert ist. Momentan sieht alles wirklich sehr gut aus.  

[LEWITT] Es gibt viele Magazine, die über deine Instrumente sprechen, uns interessiert aber vielmehr, welche Mikrofone du auf Tour verwendest und welche Erfahrungen du damit gemacht hast...

[Eric Gales] Für den Gesang verwende ich die MTP 550 DM Livemikrofon und die meisten Leute kennen es noch nicht. Wenn ich es also zu den Veranstaltungsorten mitnehme, sag ich den Tontechnikern dort immer, dass sie mir Feedback zum Mikrofon geben sollen und nachdem sie es ausprobiert haben, sind sie in der Regel begeistert davon. Der transparente Klang den sie mir liefern in Kombination mit der wahnsinnig guten Rückkopplungssicherheit, setzen meinen Gesang mit einer Leichtigkeit schön im Mix durch. Meine Frau ist Backgroundsängerin und sie liebt diese Mikrofone auch. Sie klingen richtig gut und ich kann ihre Rückkopplungssicherheit nicht oft genug hervorheben. An meinem Gitarren-Amp verwende ich das MTP 440 DM und es klingt auch fantastisch. Ich verwende es mit Ehrfurcht, weil es mir auf meinen Konzerten genau den gleichen Klang liefert, wie er auch aus meinem Gitarrenverstärker rauskommt. 

[LEWITT] Gibt es sonst noch etwas, was du gerne über LEWITT sagen würdest? 

[Eric Gales] Ich bin ein stolzer Besitzer von LEWITT Mikrofonen!

 

Eric spricht im Rig Rundown mit Premiere Guitar’s John Bohlinger über sein MTP 550 DM:



MTP 440 Teaser
MTP 440 DM

Vielseitig einsetzbares Instrumentenmikrofon

MTP 550 Teaser
MTP 550 DM

Rückkopplungsarm, minimaler Körperschall, keine Probleme. Der neue Standard in der Klasse der dynamischen Gesangsmikrofone.