Blog

Die Liebe zum guten Klang verbindet uns.

LCT 1040 - Die Entwicklung des ultimativen Mikrofonsystems

Jan 28, 2022 7 min read

Thomas K.T.
I like words.

LCT 1040 development

In diesem Blog tauchen wir tief in den Entwicklungsprozess unseres bisher anspruchsvollsten Produkts ein, LCT 1040 - das ultimative Mikrofonsystem. 

Erfahre über unsere Vision, den Recording-Workflow zu revolutionieren, wie wir unsere Ideen zur Klangformung erforscht haben, über das Design und den hochmodernen Prototyping-Prozess, der 4406 Stunden 3D-Druck umfasste.

Lies über "Project 1040", einen von der Community gestärkten Feinabstimmungsprozess, bei dem über 2500 Audio-Begeisterte aus aller Welt die Klangeigenschaften des LCT 1040 direkt beeinflusst haben (wenn du darunter warst, nochmals vielen Dank). Und natürlich die enge Zusammenarbeit mit weltbekannten IngenieurInnen und ProduzentInnen während des Entwicklungsprozesses, um dieses Mikrofonsystem zu perfektionieren.

Zu guter Letzt erfährst du, wie wir bei jedem Mikrofon hervorragende Qualität sicherstellen können. Viel Spaß!

LCT 1040 product

Unsere Vision

Unsere Vision war von Anfang an klar. Wir wollten den Recording-Workflow mit der Entwicklung eines ultimativen Mikrofonsystems revolutionieren.

Zuerst kommt die Kreativität, danach die Studiokunst. 

LCT 1040 product

Beides ist entscheidend für den Erfolg einer Aufnahmesession. Je länger wir es schaffen, sowohl die TontechnikerInnen als auch die KünstlerInnen im Flow zu behalten, desto besser. Es war schon immer unsere Vision, den Prozess zur Erzielung des perfekten Sounds so einfach wie möglich zu gestalten - den Sound, den du dir vorstellst, den du bereits in deinem Kopf hörst.

Erforschung

Erforschung bedeutet für uns, verschiedene Wege zu gehen und diejenigen herauszufiltern, die funktionieren. In der Erforschungsphase haben wir unsere ursprüngliche Vision in eine Form gebracht.

Der meiste Spaß entsteht, wenn wir unsere Komfortzone verlassen und neue Dinge ausprobieren.

Und wie wir festgestellt haben, ist das der einzige Weg, um etwas Außergewöhnliches zu schaffen. Dieser Prozess umfasst das Erforschen verschiedenster technischer aber auch anwendungspezifischer Bereiche. Wir haben unsere frühen Prototypen so gestaltet, dass sie so viele Klangexperimente wie möglich zulassen.

Röhrentechnologie für größte Flexibilität

Wir waren auf der Suche nach etwas, das sich gut mit dem präzisen FET-Sound von LEWITT kombinieren lässt und die klangliche Flexibilität bietet, die wir uns wünschten. Nachdem wir verschiedene Wege erkundet hatten, fanden wir heraus, dass die Röhrentechnologie die größte Flexibilität bietet, um verschiedene Klangeigenschaften zu erzeugen.

Stell dir eine glühende Röhre vor. Du denkst vielleicht an einen warmen, komprimierten, gesättigten Klang, wenn es um Röhrensound geht, während jemand anderes an einen Hi-Fi-mäßigen Clean-Sound denkt.

LCT 1040 tube

All das trifft auf Röhrentechnologie zu. Bei unseren Untersuchungen haben wir festgestellt, dass insgesamt vier Röhrensounds genau das sind, was ein Mikrofon braucht, um die meisten Anwendungen und Stile abzudecken, die im Studio aufgenommen werden: 

  • Clear
  • Warm 
  • Dark
  • Saturated

Wir wollten unseren Ansatz mit einer fundierten Umfrage wissenschaftlich untermauern, und das haben wir auch getan.

Frühe Prototypen

Tube modes
Diese Prototyp-Platine mit handgelöteten Verbindungen ermöglichte es uns, verschiedene Röhrenschaltungen und Röhren auf derselben Klangquelle zu vergleichen.
Prototype
Prototyp mit mehreren Optionen zum Einstellen von Parametern wie z.B. der Plattenspannung.

Durchführung der Sound Survey

Wir haben die gesamte Audio-Community eingeladen, den Sound von LCT 1040 mitzugestalten. Die Umfrage lief vom 16. Juli bis zum 31. August 2019, und wir haben insgesamt 2530 Beiträge gesammelt.

Wir wollten unsere Annahmen wissenschaftlich verifizieren. 

Wir haben eine Mini-Website mit verschiedenen Klangbeispielen erstellt und alle Teilnehmenden gebeten, Präferenzen anzugeben. Sie hörten sich neun Paare von Klangbeispielen an, und jedes Beispiel wurde dreimal abgespielt. Auf diese Weise konnten wir widersprüchliche Antworten herausfiltern.

Jedes Hörbeispiel bestand aus zwei Varianten, und man konnte individuelle Präferenzen angeben. Es gab Klangbeispiele von weiblichem und männlichem Gesang sowie eine akustische Gitarrenaufnahme.

Sound survey

1. Clear vs. Warm Eine große Anzahl der Teilnehmenden konnte den Unterschied zwischen Warm und Clear deutlich hören. Obwohl es eine starke Präferenz für Clear gab, konnte Warm den persönlichen Geschmack von vielen treffen.

2. Clear vs. Saturated Niedrige Konsistenz- und Präferenzstatistiken zusammen genommen zeigten uns, dass "Saturated" verbessert werden musste.

3. Clear vs. Dark Viele Teilnehmende waren in unserem Blindtest durchwegs in der Lage, den Unterschied zwischen Clear und Dark zu erkennen, ein Viertel davon bevorzugte Dark gegenüber Clear.

Entwicklung

Nachdem wir die verschiedenen Optionen untersucht und geprüft hatten, wählten wir die besten aus und begannen mit dem Produktdesign und der Entwicklung. Wie immer bestimmten die Funktionen das Design.

Das richtige Design verwandelt reine Funktionalität in außergewöhnliche Benutzerfreundlichkeit.

 Designer

Design gibt Substanz ihre Form - Größe, Layout, der Haptik der Knöpfe, den Anschlüssen, jedem einzelnen Teil. Alle Aspekte dienen einem bestimmten Designzweck, und nichts wurde von einem anderen Produkt übernommen.

Manche Dinge sind oft unauffällig, aber die großen Herausforderungen liegen oft in den kleinen Details. Es gibt kein anderes Produkt, das wir jemals mit so viel Liebe zum Detail entwickelt haben. Fast jedes Bauteil des LCT 1040 ist von Grund auf maßgeschneidert.  

Modernstes Prototyping

Für uns ist es wichtig, Möglichkeiten zu schaffen, um schon in einer sehr frühen Phase des Entwicklungs- und Designprozesses mit dem Produkt zu interagieren.

Unsere 3D-gedruckten Prototypen helfen dabei, technischen Herausforderungen möglichst früh zu begegnen.

Remote prototype

Prototypen geben unserem Team die Freiheit, das Design zu optimieren und zu perfektionieren. Sie ermöglichen es uns auch, die Audio-Community frühzeitig einzubeziehen. Wir können Prototypen verschicken, Feedback einholen, iterieren und neue Prototypen bauen.

Project 1040

Das Projekt 1040 markierte den Beginn der Fine-Tunings, das von der globalen Audio-Community wesentlich unterstützt wurde. Produktdesign und Funktionen waren so gut wie fertig und wir hatten funktionierende Prototypen. Wir konnten jedoch noch Parameter verschiedener Funktionen anpassen, darunter auch die Klangeigenschaften.

Das professionelle Feedback reichte von freundlicher Wertschätzung bis hin zu schonungsloser Ehrlichkeit.

Prototype

Wir haben uns auf den Weg gemacht, um weltbekannte Ingenieure und Produzenten in ihren Studios zu treffen und unsere Prototypen unter realen Bedingungen zu testen. Es war unglaublich anstrengend und aufregend zugleich, letztendlich haben wir definitiv bekommen, was wir wollten - ehrliches Feedback.

Harmony Samuels
COO und Head of Product Management, Moritz Lochner, mit Starproduzent Harmony Samuels (Ariana Grande, Janet Jackson, Chris Brown, etc.)
Kia Knoester testing the LCT 1040 prototype
Kia Knoester testet die verschiedenen Röhreneigenschaften des Prototyps an ihrer Stimme in den Echobar Studios (Usher, BTS, Ne-yo)

 

Guitar
Der Prototyp wurde auch an verschiedenen akustischen Gitarrenmodellen getestet. Hier von Adam Schoeller, Studioingenieur in den NRG Recording Studios, North Hollywood.

 

Finetunen im LEWITT Studio

Nachdem wir Feedback gesammelt hatten, machten wir uns an die Implementierung.

Unser hauseigenes Studio in Wien ist speziell dafür ausgelegt, unsere Mikrofone in einer Studioumgebung mit einer Nachhallzeit von 300 ms zu testen.

Studio testing

Die letzten Schritte einer Reise sind oft die schwierigsten und es brauchte viel Ausdauer, um die "Saturated" Charakteristik dahin zu bringen, wo wir sie haben wollten.

Serienproduktion

Nachdem die Entwicklung des Mikrofonsystems abgeschlossen ist, geht es in die Serienproduktion.

Der Industrialisierungsprozess ist eine Symphonie von voneinander abhängigen Faktoren.

7

Da das LCT 1040 fast ausschließlich aus speziell angefertigten Komponenten besteht, ist es wichtig, die Fertigungswerkzeuge zu testen, bevor wir zur Serienproduktion übergehen. Dieser Prozess wird als Vorproduktion bezeichnet und ist die letzte Prüfung, bevor wir beginnen in größeren Mengen zu produzieren.

Prüfung der Vorproduktion

Wir überprüfen jedes einzelne Teil auf seine mechanische Passgenauigkeit. Schritt für Schritt nähern wir uns dem endgültigen CMF (Farbe, Material, Finish).

Pre Production Samples

 

Höchste Qualität sicherstellen

Während des Entwicklungsprozesses konzentrieren wir uns auf das Hörerlebnis, das direkt mit den akustischen Eigenschaften des Mikrofons zusammenhängt. Sobald unser endgültiger Prototyp bestätigt ist, überlassen wir bei der Produktion nichts mehr dem Zufall.

Gleichbleibende Qualität ist ein wichtiger Teil unserer Produktphilosophie.

Chamber

 

Mittels moderner Technologien können wir sicherstellen, dass unsere hohen Qualitätsstandards eingehalten werden.

Last check

 

Danksagung

"Es ist ein großes Privileg, die Gelegenheit zu haben, ein solch monumentales Projekt in Angriff zu nehmen - die Schaffung eines Produkts, das das Wissen und die Ideen einer ganzen Branche in sich trägt - und ich bin zutiefst dankbar dafür.

CEO Roman Preschen

Ich danke meinen Kolleginnen und Kollegen bei LEWITT, die an diese Produktidee geglaubt und so viel Engagement in dieses Projekt gesteckt haben. Und ich danke allen Unterstützern und Mitwirkenden rund um den Globus, die uns mit ihrem Feedback und ihren Ideen zu jedem Zeitpunkt dieser bemerkenswerten Reise einen Realitätscheck ermöglicht haben. Ohne euch hätten wir dieses Flaggschiff von einem Mikrofonsystem, das den Aufnahmeprozess revolutionieren wird, nicht erschaffen können." - Roman Perschon, CEO

 

Kontaktiere uns

Wenn du weitere Fragen zum LCT 1040 oder einem anderen unserer Produkte hast, freuen wir uns, von dir zu hören.


Facebook icon YouTube icon Instagram icon zoom-icon